Trauer- und Schmerzbewältigung

Mit Trauer und Schmerz umzugehen ist wahrlich nicht gerade einfach !

Manches Mal versucht man dies zu verdrängen, da es ungeheure Lebenskraft benötigt sich diesen Emotionen zu stellen. Das mag sogar für kurze Zeit gut gehen, bis der erste Schreck, über ein furchtbares Erlebnis oder einen tragischen Verlust, verarbeitet ist. Jedoch holen diese Gefühle einen immer wieder ein, von daher bleibt einem nichts anderes übrig, als sich mit diesen unangenehmen Gefühlen auseinander zu setzen.

Was gibt es für Möglichkeiten dafür ?

Diese sind so verschieden wie die Menschen sind! Es gibt kein generelles Rezept, dass einem versichert die Trauer bald überwunden zu haben.

Den einen hilft viel reden, andere brauchen Stille und Ruhe.

Im Anschluss oder auch im Forum finden Sie Erfahrungen, Ideen und Anregungen, was anderen geholfen hat. Wenn die eine oder andere Methode Sie berührt, probieren Sie es bei sich aus ob es Ihnen gut tut und positiv wirkt.

tor

<->

Schluchten der Trauer

Wo bist DU, wo nur bist DU hin gegangen?
wie sehr fühle ich mich im Schmerz gefangen!

Warum muss ich nun allein gelassen,
hier weiter machen ohne DICH in allen Gassen?

So sehr vermiss ich DEINE Gegenwart, DEIN Herzschlag,
grosse Leere in mir Stund um Stund, Tag um Tag!

Tiefe Schluchten öffnen sich vor meinem geistigen Auge,
rauben die Lebenskraft, ein Sog der mich hinunter sauge.

Wann wird der Schmerz über meinen Verlust vergehen,
wann werd ich DICH lang ersehnt wieder sehen?



geschrieben von Rufina Reichmuth

weitere Trauergedichte im Forum zu finden

trauerbild

Trauer verarbeiten

Die Trauer um einen geliebten Menschen gehört wie die Liebe selbst zu den tiefsten Gefühlen, die man überhaupt im Leben erfährt. Oft trifft einen unerwartet und erst nach einiger Zeit ein Trauerschock und überwältigt alles andere. Es gibt nichts, was Trost spenden könnte. Man fühlt sich wie gelähmt. Das Leben selbst erscheint sinnlos und eine Qual. Gerade ältere Menschen überleben den Gram um ihren verstorbenen Gatten oft nicht. Darum ist es so ungeheuer wichtig, mit der Trauerarbeit zu beginnen, ehe der Trauerschock einsetzt. Gerade der Abschied, vielleicht der Umstand, den Toten noch einmal sehen zu können, sind im Zusammenhang mit der Trauerbewältigung oft wesentliche und unwiederbringliche Momente. Nehmen Sie sich unseren Rat zur Trauerbewältigung zu Herzen, damit es sie nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft.

Der Schrei des Schattens

Der Schrei des Schattens

trauer00062

Schreibe einen Kommentar